Gleich drei hohe Auszeichnungen von LH Mikl-Leitner an St.Oswald überreicht

Auszeichnung

Blühendes Niederösterreich: St.Oswald ist der schönste Ort in Waldviertel, erreicht Platz 2 in ganz Niederösterreich (in der Kategorie der Orte von 250 bis 800 Einwohnern) sowie den Ehrenpreis für den schönsten Friedhof in NÖ.

Landeshauptfrau Mikl-Leitner: Bewerb steht für Lebensqualität und Vielfalt in unseren Gemeinden und Städten.

Der Wettbewerb "Blühendes Niederösterreich" gibt seit dem Jahr 1969 den Anstoß, Ortschaften und Städte im Blumenschmuck zu verschönern. Im Rahmen der Feierstunde ehrte am 26. September Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner die Preisträger in den Räumlichkeiten der Landwirtschaftskammer Niederösterreich in St.Pölten. 

„Die Ausgezeichneten sind wichtige Botschafter und Visitenkarten für den Tourismus sowie Vorbilder im Umgang mit der Natur und mit unserer Umwelt“, sagte Mikl-Leitner, die auch betonte: „Die Arbeit rund um den Blumenschmuckwettbewerb sorgt für eine tolle Lebensqualität in den Gemeinden. Das sieht, spürt und fühlt man Tag für Tag in allen Lebensbereichen der Menschen und ganz besonders, wenn man im Land unterwegs ist. Der schöne Blumenschmuck, die Beete und die wunderbaren Blumenanlagen sorgen für ein gutes Gefühl und machen unsere Gemeinden, Ortschaften und Städte noch attraktiver und vielfältiger.“

ein Buchcover mit grafischem Design

Der Landwirtschaftskammer war es schon immer ein Anliegen den ländlichen Raum ganzheitlich zu sehen und eine lebenswerte Umwelt als wichtigen Faktor für eine hohe Lebensqualität zu erkennen. Landwirtschaftskammer NÖ-Präsident Johannes Schmuckenschlager erklärte: „Die Initiative ‚Blühendes Niederösterreich‘ leistet einen wichtigen Beitrag für lebenswerte Regionen. Auch wenn sich der Blumenschmuck über die Jahrzehnte verändert hat, ist ein blühender Ort nach wie vor wohltuend für die Menschen. Bei diesem Bewerb kann man sehen, wie sehr gerade in kleinen Orten der Zusammenhalt funktioniert und das Gemeinsame im Vordergrund steht.“

Text

Auch Wirtschaftskammer NÖ-Vizepräsident Christian Moser zeigte sich stolz und meinte: „Mein besonderer Dank gilt den vielen Fachkräften und Naturprofis in unserem Land, die – etwa als Gärtner und Floristen – mit ihrem Können und Wissen die Schönheiten der Natur perfekt für uns aufbereiten. Es sind insgesamt 1.500 Betriebe, über 4.000 Beschäftigte und etwa 200 Lehrlinge in dieser Branche in Niederösterreich tätig.“

Sieger der Gruppe 1 (Orte von 250 bis 800 Einwohner) ist Kollersdorf-Sachsendorf vor St. Oswald und Breitenstein. Ehrenpreis für den schönsten Friedhof in Niederösterreich erhielt auch die Gemeinde St. Oswald. 

ein Haus mit großem Vorgarten

ein Feld mit bunten Blumen

Ein steinerner Brunnen vor einem Gebäude

Ein Schild an einer Tür

Ein Schild in einem Garten

Auszeichnung

Fotocredit ©LK NÖ/Pomaßl: Vertreter der Gemeinde St.Oswald - Bürgermeisterin Rosemarie Kloimüller, Vizebgm. Gerhard Porranzl, Erwin und Maria Gattinger, Barbara und Alfred Leonhardsberger - wurden am 26. September gleich 3-mal von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner ausgezeichnet: Schönster Ort im Waldviertel, zweitschönster Ort in ganz Niederösterreich und St.Oswald hat den schönsten Friedhof in Niederösterreich. Dank gebührt an dieser Stelle auch unserer "Blumenfrau" Barbara Leonhardsberger.

DiagrammDiagramm

Text, Brief

Grafische Benutzeroberfläche, Anwendung

27.09.2023

Weiterleiten mit FacebookWeiterleiten mit Twitter